Lindau Vaudeville Poetry Slam

View Calendar
08-09-17 20:00 - 23:00
Club vaudeville
Address: Von-Behring-Straße 8, 88131 Lindau (Bodensee), Deutschland

Vaudeville Poetry Slam // Das Slam Revival

AGAIN – AGAIN: Poesie statt Punk, Prosa statt Pogo und Lauschen statt Lautstärke. Trotzdem wird der Abend keineswegs beschaulich, denn einige der besten Slam Poeten des Landes geben sich die Ehre in den heiligen Hallen des Clubs.

Ein Mikro, 6 Minuten Zeit, keine Hilfsmittel, das Publikum kürt den Sieger. Das ist das einfache Konzept des Slams. Welche unvergesslichen Abende daraus gebacken werden können, dürfen die Zuschauer in Lindau bereits seit Ende 2008 bestaunen.

Im Line-Up:
➡ Dominik Erhard, München
➡ Stella Reiss, Erlangen
➡ Maron Fuchs, Bamberg
➡ Barbara Gerlach, Nürnberg
➡ Ivica Mijajlovic, Kleinwalsertal
➡ Felix Kaden, Erlangen
➡ Maurice Massari, Nürnberg

Moderiert wird der Abend von Lukas Wagner

Außerdem gibt es noch 2 Plätze für Menschen, die sich auf der offenen Liste anzumelden. Interessierte melden sich per E-Mail an
office@slamlabor.at

Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr
Tickets unter: www.vaudeville.de

Related upcoming events

  • 08-10-17 13:30 - 08-10-17 14:00

    Poetry Slam im Rhamen der Mainfrankenmesse

  • 19-10-17 14:00 - 19-10-17 22:00
    No additional details for this event.
  • 19-10-17 19:30 - 19-10-17 21:00

    ie königlich bayerische Slam-Anthologie
    Buchpräsentation in der Buchhandlung Collibri

    Poetry Slams, also junge moderne Dichter-Wettkämpfe, sind auch in Schweinfurt fest etabliert. Wer bereits einen solchen besucht hat, kennt die knisternde Atmosphäre, die durch das gesprochene Wort erzeugt werden kann. So schön diese Abende auch sein mögen – sie sind vergänglich. Pascal Simon, der bereits auf den Brettern der Disharmonie in Schweinfurt slammte, hat sich darum als Herausgeber auf die Suche nach Texten gemacht, die eine Momentaufnahme junger, zeitgenössischer Bühnenliteratur aus Bayern werden sollte. Themenvielfalt und Individualität der Autor*innen sollen auf Papier den Abwechslungsreichtum des Bühnenformates wiederspiegeln.
    Aus dem geradezu unmöglichen Unterfangen, die Atmosphäre eines Literaturgenres einzufangen, das von seinem Event-Charakter lebt, ist ein Gemeinschaftsprojekt von talentiertesten jungen Poetry-Slammer*innen entstanden, die sich unter dem Titel „Die königlich bayerische Slam-Anthologie“ zusammenfinden.

    Der Leser wird die Autor*innen der insgesamt 24 Texte mitunter nicht vom Namen her kennen. Darum geht jedem Text eine kleine Charakterbeschreibung den PoetInnen voraus, die teilweise mit Anekdoten aus der Slamszene gespickt sind

    Manfred Manger (Autor und Veranstalter hiesiger Slams in der Region), der unter dem Begriff „Wortspektakel“ besondere Lesungen veranstaltet oder begleitet, ermöglicht diese besondere Buchpräsentation in der Buchhandlung Collibri zusammen mit dem Herausgeber.

    Besonders, weil eines garantiert ist: Poetry Slammer*innen können ihre Texte darbieten. Bei der Präsentationsveranstaltung treten einige der Slammer*innen mit ihren eigenen Texten auf, interpretieren aber auch die Werke ihrer Kolleg*innen aus der Anthologie. Das soll dem Publikum sowohl einen Eindruck der vertretenen Persönlichkeiten, als auch der Texte geben, jedoch ohne gleich alles vorwegzunehmen.

    Dass das funktioniert, zeigt sich auch in Zahlen. Seit der Premiere am 19. März 2017 in Ingolstadt ist Schweinfurt bereits die zehnte Veranstaltungsstation. Durch den großen Erfolg der Veranstaltungen und die guten Verkaufszahlen ist bereits eine zweite Auflage des Buches in Planung und auch ein Nachfolger mit neuen Texten ist für 2019 im Gespräch.

    Und über noch etwas darf sich das Publikum freuen. Anders als beim Poetry Slam muss es keinen Sieger küren, sondern darf einfach nur genießen.

    Als Autor*innen werden erwartet:
    Felix Kaden (Erlangen)
    Dominik Neumayr (Ingolstadt)
    Martin Hönl (Dietenhofen)
    Pascal Simon (Regensburg)

    Das Buch wurde im bp-Verlag veröffentlicht und ist für 10€ im Buchhandel (ISBN: 978-3-944000-18-3), online oder direkt bei der Buchpräsentation am Abend erhältlich.

    Eintritt: 4 €

    Weitere Links:
    Verlagshomepage: www.bp-verlagshaus.de
    Facebookseite, Buch: www.facebook.com/kbsaseite