Schweinfurt Jazzslam

14-04-18 20:00 - 23:00
Disharmonie
Address: Disharmonie-Kulturverein e.V., Gutermann-Promenade, Schweinfurt, Deutschland

POETRY JAZZ SLAM – Slampoesie & Jazzmusik
Das April Event – 4. Jazz Slam Schweinfurt

Es gibt besondere Formate im Poetry Slam. Eines davon heißt: Jazz Slam.
Manfred Manger und Co-Organisator Felix Kaden richten zusammen mit der Disharmonie den mittlerweile 4. POETRY JAZZ SLAM Schweinfurts aus. Es war der erste in Franken und bleibt zusammen mit Bamberg (2017) nach wie vor der einzige in den Regierungsbezirken.

Von Anfang an lebte der Schweinfurter Poetry Jazz Slam die Besonderheit seines Formates aus: hochgenüssliche Textperformance trifft auf die Improvisationskunst musikalischen Ausdrucks – Poetry & Jazz!
Mit Anton Mangold (Sax) und seinen Bandmitgliedern Jonas Hermes (Bass) und Felix Schneider (Flügel) kommen seitdem Talente auf der Bühne in der Disharmonie zusammen, wie es auch andernorts in der Republik nicht hochwertiger daherkommt.
Anton Mangold selbst erhielt den Kulturpreis der Stadt Schweinfurt und mit seiner Band für die Debut-CD Junger Deutscher Jazzpreis 2017. Selbstredend, dass Manger und Kaden dafür nur hochkarätige Bühnen-Poeten einladen:
Samuel Kramer (Offenbach), Henrik Szanto (Wien), Meike Harms (München), Arndt Ulrichsen (Jena), Jesse James LaFleur (Berlin) und Marie Sanders – Schweinfurt (Dresden). Letztere, Spannung vorab, ist in Schweinfurt nur allzu bekannt, tritt aber nur noch unter ihrem Künstlernamen auf. Unter den Namen des LineUps verbergen sich ebenso Titel, wie etwa Landesmeisterschaften und Preise. Arndt Ulrichsen gewann beispielweise im Dezember den „Kabarett Kaktus“ in München (ARD Mediathek oder auf BR 2 im Internet anhörbar).

Natürlich gelten beim Poetry Jazz Slam die Regeln des Poetry Slams: Die Texte müssen selbst verfasst und nicht länger als sieben Minuten sein. Requisiten sind verboten. Am Ende entscheidet das Publikum über Sieg und Niederlage. Was beim regulären Slam verboten ist, kommt hier aber zum Einsatz: Musik!
Die Poeten haben kurz Zeit mit der Band über die Stimmung ihrer Texte zu kommunizieren. Die Musiker improvisieren dann zum Textvortrag, so dass live und einmalig ein musikalisch-poetisches Gesamtkunstwerk vor Augen und Ohren entsteht.

SLAM in den Frühling mit Groove und Poesie – Poetry Jazz Slam!

Vorverkauf: Schüler/Mitglieder von wAs oder Disharmonie: 7 €, Erwachsene 11 €
Abendkasse: Schüler/Mitglieder von wAs oder Disharmonie: 11 €, Erwachsene 14 €

Das Vorverkaufsticket beinhaltet keine Sitzplatzgarantie. Rechtzeitiges erscheinen ist empfohlen – Einlass: 19.00 Uhr.
Reservierte Karten sind eine Woche vorher abzuholen. Bei fremden Ticketanbietern fällt die übliche Vorverkaufsgebühr an.

Aktuelle News (Line Up etc.) auf der Homepage oder auf Facebook
www.dichter-schlachtschuessel.de
https://www.facebook.com/poetryslamschweinfurt