< 2018 >
September
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
August
August
August
August
August
1
  • 2. Lecher Literaturtage
    13:00 -15:00
    01-09-18-02-09-18

    Grosserbenalpweg, 6764 Lech, Österreich

    Grosserbenalpweg, 6764 Lech, Österreich

    Lecher Literaturtage: Poetry-Slam auf Kriegeralpe und „Literaturgipfel“ auf 2.350 Höhenmetern

    Die 2. Lecher Literaturtage bieten dem geschriebenen und gesprochenen Wort wieder eine einzigartige Bühne. Bei einem Poetry-Slam auf der Kriegeralpe sowie einem Literatur-Frühstück im Panoramarestaurant am Rüfikopf erwartet das Publikum unterhaltsamer Literaturgenuss umrahmt von der grandiosen Gebirgskulisse von Lech Zürs am Arlberg. Bestärkt durch die vorjährige Premiere bereichert das neue Veranstaltungsformat am 1. und 2. September 2018 den Kulturkalender der beliebten Sommerdestination, die mit einer ganzen Reihe an hochkarätigen Events das aparte alpine Urlaubserlebnis zu krönen weiß.

    Dichterwettstreit auf der Kriegeralpe – ein Poetry-Slam in reizvollem alpinem Ambiente

    Mit den Lecher Literaturtagen wurde voriges Jahr eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die den hohen Unterhaltungswert von gelungener Sprachkunst mit dem faszinierenden alpinen Ambiente der Gebirgslandschaft von Lech Zürs verbindet. Garant für ein großartiges Kultur- und Naturerlebnis sind allein schon die Schauplätze des Events, wie die auf rund 2.000 Metern gelegene Kriegeralpe am Rande des Naturschutzgebiets „Oberlecher Gipslöcher“, bekannt für das beeindruckende Panorama. Sie bietet am Samstag, den 1. September 2018 wieder eine einzigartige Bühne für die Poetry-Slammer, welche das Publikum mit Wortwitz und Sprachakrobatik, Gedankenschärfe und Geistesblitzen sowie ihrer individuellen Performance begeistern werden. Der besondere Reiz des Poetry-Slam resultiert bekanntlich aus dem ungezwungenen Zugang zur Sprachkunst und dem unterhaltsamen Vortragen derselben einerseits sowie der Interaktion mit den Zuhörern andererseits. Schließlich entscheidet das Publikumsvoting über den Sieger, was dem modernen Dichterwettstreits zusätzliche Spannung verleiht. Zusammengestellt wird das Programm von Lukas Wagner (Slamlabor) gemeinsam mit Lech Zürs Tourismus, wobei versierte Slammer aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen werden.

    Literatur-Frühstück mit Lesung und atemberaubendem Panorama auf rund 2.350 m

    Besonderen Genuss in mehrfachem Sinne verspricht ebenso die zweite Veranstaltung im Rahmen der Lecher Literaturtage. Am Sonntag, den 2. September 2018 wird zum Literatur-Frühstück mit Lesung ins Panoramarestaurant am Rüfikopf geladen. Auf über 2.350 Metern Seehöhe mit atemberaubendem Blick auf die umgebende Bergwelt von Lech Zürs erhält der Begriff „Literaturgipfel“ eine völlig neue Bedeutung. Welcher Autor bzw. welche Autorin von Rang und Namen dieses Mal auf Bergeshöh’ für literarische Unterhaltung und knisternde Atmosphäre sorgt, wird Anfang Juli bekanntgegeben. Begleitet von kulinarischen Freuden, entspricht die Kombination literarischer mit landschaftlichen Impressionen ganz dem Konzept des Kulturangebots von Lech Zürs. „Egal bei welcher Kultursparte – ob hinsichtlich Musik, bildender Kunst oder eben auch Literatur – versuchen wir immer so weit wie möglich das einmalige Ambiente unseres Ortes und seiner wunderbaren Umgebung in das Kulturerlebnis mit einzubeziehen“, so Hermann Fercher, Tourismusdirektor von Lech Zürs.
2
  • 2. Lecher Literaturtage
    13:00 -15:00
    02-09-18-02-09-18

    Grosserbenalpweg, 6764 Lech, Österreich

    Grosserbenalpweg, 6764 Lech, Österreich

    Lecher Literaturtage: Poetry-Slam auf Kriegeralpe und „Literaturgipfel“ auf 2.350 Höhenmetern

    Die 2. Lecher Literaturtage bieten dem geschriebenen und gesprochenen Wort wieder eine einzigartige Bühne. Bei einem Poetry-Slam auf der Kriegeralpe sowie einem Literatur-Frühstück im Panoramarestaurant am Rüfikopf erwartet das Publikum unterhaltsamer Literaturgenuss umrahmt von der grandiosen Gebirgskulisse von Lech Zürs am Arlberg. Bestärkt durch die vorjährige Premiere bereichert das neue Veranstaltungsformat am 1. und 2. September 2018 den Kulturkalender der beliebten Sommerdestination, die mit einer ganzen Reihe an hochkarätigen Events das aparte alpine Urlaubserlebnis zu krönen weiß.

    Dichterwettstreit auf der Kriegeralpe – ein Poetry-Slam in reizvollem alpinem Ambiente

    Mit den Lecher Literaturtagen wurde voriges Jahr eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die den hohen Unterhaltungswert von gelungener Sprachkunst mit dem faszinierenden alpinen Ambiente der Gebirgslandschaft von Lech Zürs verbindet. Garant für ein großartiges Kultur- und Naturerlebnis sind allein schon die Schauplätze des Events, wie die auf rund 2.000 Metern gelegene Kriegeralpe am Rande des Naturschutzgebiets „Oberlecher Gipslöcher“, bekannt für das beeindruckende Panorama. Sie bietet am Samstag, den 1. September 2018 wieder eine einzigartige Bühne für die Poetry-Slammer, welche das Publikum mit Wortwitz und Sprachakrobatik, Gedankenschärfe und Geistesblitzen sowie ihrer individuellen Performance begeistern werden. Der besondere Reiz des Poetry-Slam resultiert bekanntlich aus dem ungezwungenen Zugang zur Sprachkunst und dem unterhaltsamen Vortragen derselben einerseits sowie der Interaktion mit den Zuhörern andererseits. Schließlich entscheidet das Publikumsvoting über den Sieger, was dem modernen Dichterwettstreits zusätzliche Spannung verleiht. Zusammengestellt wird das Programm von Lukas Wagner (Slamlabor) gemeinsam mit Lech Zürs Tourismus, wobei versierte Slammer aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen werden.

    Literatur-Frühstück mit Lesung und atemberaubendem Panorama auf rund 2.350 m

    Besonderen Genuss in mehrfachem Sinne verspricht ebenso die zweite Veranstaltung im Rahmen der Lecher Literaturtage. Am Sonntag, den 2. September 2018 wird zum Literatur-Frühstück mit Lesung ins Panoramarestaurant am Rüfikopf geladen. Auf über 2.350 Metern Seehöhe mit atemberaubendem Blick auf die umgebende Bergwelt von Lech Zürs erhält der Begriff „Literaturgipfel“ eine völlig neue Bedeutung. Welcher Autor bzw. welche Autorin von Rang und Namen dieses Mal auf Bergeshöh’ für literarische Unterhaltung und knisternde Atmosphäre sorgt, wird Anfang Juli bekanntgegeben. Begleitet von kulinarischen Freuden, entspricht die Kombination literarischer mit landschaftlichen Impressionen ganz dem Konzept des Kulturangebots von Lech Zürs. „Egal bei welcher Kultursparte – ob hinsichtlich Musik, bildender Kunst oder eben auch Literatur – versuchen wir immer so weit wie möglich das einmalige Ambiente unseres Ortes und seiner wunderbaren Umgebung in das Kulturerlebnis mit einzubeziehen“, so Hermann Fercher, Tourismusdirektor von Lech Zürs.
3
4
5
6
7
8
9
  • Dresden Erlesen
    10:00 -21:00
    09-09-18

    Körnerweg, 01326 Dresden, Deutschland

    Körnerweg, 01326 Dresden, Deutschland

    Der „Tag des offenen Denkmals“ ist in jedem Jahr ein besonderer Termin im Veranstaltungskalender einer Stadt. Immer am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen und laden zahlreiche interessierte Gäste zu einem Besuch ein. „Geschichte zum Anfassen“ – unter diesem Motto steht der Denkmaltag dabei in wohl einmaliger Weise.

    Seit 2017 ist dieser besonderen Tag ein willkommener Anlass, den Besucherinnen und Besuchern nicht nur Dresdner Geschichte, sondern auch Geschichten zum Anfassen zu bieten.

    So sind am 9. September 2018, von 10 bis 20 Uhr, in den hochherrschaftlichen Räumen des Schlosses Albrechtsberg, die dem Publikum sonst ganzjährig verschlossen bleiben, wieder Verlags- und Buchpräsentationen ausgewählter Verlage, Lesungen sowie Musikveranstaltungen geplant. Die Gäste, die das Schloss besichtigen oder im Garten flanieren, haben so die Möglichkeit, sich nicht nur an der Architektur und Geschichte des Hauses zu erfreuen, sondern erleben gleichzeitig die spannenden Geschichten, welche die teilnehmenden Verlage bzw. Aussteller in Form von Büchern oder sonstigen Verlagsprodukten für sie bereithalten.

     

    „Dresden (er)lesen“ ist Teil des „Sächsischen Bücherherbstes“, der ab 2018 im Rahmen mehrerer Veranstaltungen die Aufmerksamkeit des Publikums auf die vielfältige kulturelle Arbeit der Autoren und Verlage lenken soll. 

10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30